Gut zu wissen

IMGP0371 breit

In einer Schule in Yangshuo

Infos zur Reisevorbereitung

Visum

Für die Einreise nach China ist ein Visum erforderlich. Dieses ist erhältlich bei der Botschaft der Volksrepublik China. Es braucht einen mindestens 6 Monate über das Endreisedatum hinaus gültigen Pass. Die Kosten betragen, je nach Art des Visums, ab CHF 80.-.

> für die Schweiz: Botschaft der VR China in Bern oder Konsulat in Zürich
> für Deutschland: Botschaft der VR China in Berlin
> für Oesterreich: Botschaft der VR China in Wien

Klima

Der Süen/Südwesten Chinas befindet sich auf dem gleichen Breitengrad wie Ägypten. Die Jahreszeiten sind dieselben wie im deutschsprachigen Europa, aber das Klima ist milder als hier. Die Region eignet sich fast übers ganze Jahr hinweg als Reiseziel. Die Insel Hainan ist speziell im Winter als Badedestination empfehlenswert.

Sprache

Chinesisch ist grundsätzlich sehr einfach aufgebaut. Was die Sprache aber schwierig macht, sind die vielen Betonungen, die einem Wort eine völlig andere Bedeutung geben können.

Mit Englisch kann man sich in unseren Tourgebieten zwar einigermassen durchkämpfen – an den touristischen Orten wohlgemerkt . Generell kann es ohne Kenntnisse der chinesischen Sprache aber zu einem aussichtslosen Unterfangen werden, an einen Ort zu gelangen oder z.B. ein Bus- oder Bahnticket zu organisieren. Und was gerne vergessen geht: überall ist fast alles ausschliesslich in Chinesisch angeschrieben, das erschwert Touristen das Leben sehr. Deshalb empfiehlt sich eine ortskundige, chinesisch sprechende Begleitung.

Mentalität

Wer nach China reist, muss als Nicht-Einheimischer sicherheitshalber auf alles gefasst sein. Verträge sind selten das Papier wert und wer Reservierungen tätigt, darf sich noch lange nicht überall sicher sein, dass diese auch gültig sind. Vor Überraschungen ist man also nie gefeit. Allerdings können die Chinesen auch sehr pflichtbewusst und zuverlässig sein. Wer unkompliziert ist und improvisieren kann, ist in diesem Land im Vorteil 😉

Geld

Die chinesische Währung ist der Renminbi (RMB), die wichtigste Einheit der Yuan. 1 CHF = ~6 Yuan. Ein- und Ausfuhr von RMB sind erlaubt, jedoch lohnt es sich, vor Ort zu wechseln. Die Einlösung von Reisechecks kann zu einer Geduldsprobe werden, ebenso sind Bancomaten für Maestro-Karten noch eher dünn gesät. Am besten, man hat eine Kreditkarte (Mastercard oder VISA) und stets genügend Bargeld dabei.

In Hong Kong ist die Währung der Hong Kong-Dollar. 1 CHF = ~8 HK$. Es lohnt sich, die Kurse der zahlreichen Wechselstuben miteinander zu vergleichen. Sehr praktisch: Am Flughafen können HK$ mit der Maestro Karte am Automaten bezogen werden.

Sicherheit

Das Reisen in China ist uns sicher erschienen. Allein reisende Frauen haben uns diesen Eindruck bestätigt. Rechtssystem und Strafrecht in China sind sehr streng, weshalb sich die Kriminalität in den von uns bereisten Gebieten nach unserer Erfahrung in engen Grenzen hält.

Krankheiten

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, allerdings empfohlen: Hepathitis, Dyphterie. Für Hainan ist es zudem empfehlenswert, eine Malaria Prophylaxe dabei zu haben. Konsultieren Sie Ihren Arzt sicherheitshalber spätestens zwei Monate vor der Abreise.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s