Entlang der Seidenstrasse


Geheimnisvoll, mystisch und voller Legenden ist der Handelsweg von Europa bis ins Reich der Mitte. Dennoch ist die sagenumwobene Seidenstrasse bis heute weitgehend vom Massentourismus verschont geblieben. Unzählige Literaturen und Überlieferungen zeugen von einer einzigartigen Reise entlang der Seidenstrasse. Das wohl bekannteste, im 16. Jahrhundert vom chinesischen Schriftsteller Wu verfasste Buch „Xi You Ji“ ( Journey to the West) gilt bis heute als eines der vier grossen Literaturen Chinas.

Die Reise quer durch China führt von der ehemaligen Kaiserstadt Xi’an bis ins orientalisch beeinflusste und ganz im Westen gelegene Kashgar. Entlang dieser Route treffen Sie nicht nur auf wunderbare Landschaften, sondern auch auf die Zeitzeugen der einzigartigen Geschichte.

Unsere Reise beginnt ganz im Westen vom heutigen China und dem Knotenpunkt für alle vom Eurasischen Raum kommenden Reisenden. Kashgar ist mehrheitlich von Uiguren bewohnt und so fühlt man sich eher in den Orient versetzt und nur die chinesischen Schriftzeichen deuten darauf hin das wir uns schon im Reich der Mitte befinden. Moscheen, wunderbaren Düfte und farbenfrohe Basare bieten einen wunderbaren Kontrast zu dem von Han Chinesen geprägten Rest von China. Ein Ausflug auf dem Karakorum Highway bringt Sie bis ins Pamir Gebirge mit den über 7000m hohen, schneebedeckten Bergen bis fast an die Pakistanische Grenze auf 4000m. Weiter geht die Reise Richtung Osten entlang des unterhalb des Meeresspiegel gelegene Tarim Beckens  bis Turpan. Hier streifen Sie die zweitgrösste Sandwüste der Welt und sehen über 200m hohe Dünen der Taklamakan Wüste. Turpan gilt mit seinen sommerlichen Temperaturen über 40°C als heissester Ort Chinas und war einst einer der grossen Handelsorte auf der Seidenstrasse. Hier finden sich noch Ruinen und Überreste der einstigen Königreiche. So gilt die im Jahre ca.100 v.Chr. erbaute Oasenstadt Jiaohe als eines der grössten und reichsten Königreiche aus der Zeit. Aber auch das Tal der Trauben, die Buddha Grotten von Bezeklik, das Emin Minarett und vor allem das einzigartige Bewässerungssystem (Karez) sind nicht zu missen. Weiter Richtung Osten, in der Provinz Gansu findet sich der nächste Höhepunkt entlang der Seidenstrasse. Dunhuang liegt zwar etwas abseits der Hauptverkehrsachsen von Xinjiang nach Peking, dennoch lohnt sich dieser Abstecher. Die gewaltigen Sanddünen rund um den Sichelmond See und das UNESCO Weltkulturerbe der Mogao Grotten sind nur zwei Gründe weshalb sich dieser Abstecher lohnt. Mit etwas mehr Zeit sollte man auch den als Hintergrundkulisse des chinesischen Film Epos „Hero“ verwendeten Naturpark von Yadan besuchen. Nächste Station auf der einzigartigen Reise ist das eigentliche Tor zum Reich der Mitte. Das im Hexi Korridor gelegene und von hohen Bergen umgebene Jiayüguan war das grosse Zoll Gate wo alle Durchreisenden und Handelsleute Ihren Wegzoll begleichen mussten. Bis heute steht das prachtvolle Fort und voller Stolz inmitten der sonst kargen und nur durchschnitten mit den am westlichsten gelegenen Ausläufern der Grossen Mauer im Nichts. Ausserdem fanden hier die Grenzkontrollen für das Reich der Mitte statt. Für die meisten Handelsleute war hier das Ende der langen Reise und sie mussten Ihre Ware hier an den Mann bringen um mit den frisch gekauften Waren aus China wieder den Rückweg anzutreten. während früher die Reise Tage, Wochen oder sogar Monate dauerte, reist man heute die meiste Zeit bequem mit der neu erbauten Linie des modernen Hochgeschwindigkeitszuges und erreicht die nächsten Ziele jeweils innerhalb von Stunden. So ist das wenig spektakuläre Zhangye wieder auf der Landkarte der Touristen aufgetaucht. Noch heute finden sich fast ausschliesslich einheimische Touristen in der wunderbaren Landschaft rund um Zhangye wieder. Während die Regenbogen-Berge jetzt vom Tourismus entdeckt und kein Geheimtipp mehr sind, ist das Tal der Gletscher ein wunderschöner, ruhiger Ort um die Einsamkeit zu geniessen. Letzte Station auf dieser unvergesslichen Reise entlang der Seidenstrasse ist die ehemalige Hauptstadt und Wiege des chinesischen Reiches. Das massive Heer der Tonsoldaten die das kaiserliche Grab von Qin Shi Huang noch heute bewachen sind weltberühmt und die Hauptattraktion für den Besuch von Xi’an.

Bilder von unseren Reisen entlang der Seidenstrasse, bespickt mit wunderschönen Landschaften, kulturellen und geschichtlichen Höhepunkten und kulinarischen Köstlichkeiten finden Sie in unseren Bildgalerien. Seidenstrasse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s