Snow and Ice Festival in Harbin


Harbin ist eine 3-Millionen Stadt im Nordosten Chinas. Wegen den tiefen Minus-Temperaturen im Winter ist die Industriemetropole auch bekannt als „der Kühlschrank“ des Reichs der Mitte. Bei minus 10° Durchschnittstemperatur im Winter erinnert die Gegend tatsächlich eher an Sibirien … Viele Einheimische ziehen deshalb über die Wintermonate in den warmen Süden, um diesem kalten Wetter zu entfliehen.

Warum also tut man sich das an, und kommt  im tiefsten Winter nach Harbin? Hauptgrund dafür ist sicherlich das  «Ice and Snow Festival». Dieses findet alljährlich anfangs Januar  statt. Obschon man es  bis im Februar hinein besuchen kann, eignen sich die ersten Tage nach der Eröffnung am besten für einen Besuch, da die Skulpturen noch neu sind. Nebst den verschiedenen Eis-Skulpturen in der Fussgängerzone und der Innenstadt gibt es verschiedene Ausstellungen, die man besuchen kann.

Hauptattraktion ist das «Ice and Snow World». Hier befinden sich mehrere, über 30 Meter hohe Nachbauten aus Eisklötzen von bekannten internationalen Gebäuden. Die Verbotene Stadt in Peking und der Tempel Angkor Wat in Kambodscha gehören genauso dazu wie die Westminster Abbey in England und der Kaiser Palast von Bangkok. Auch die Terrakotta Armee und ein übergrosses Schachspiel verzaubern des Besuchers Herz. Mit all den Leuchten in der Nacht erscheint die Expo als riesiger Spielplatz für die Erwachsenen.

Winterzauber in Harbin 03 Winterzauber in Harbin 02 530807_10151339219518076_1043246376_n Winterzauber in Harbin Winterzauber in Harbin 01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s